Musikschulverband Oberes Waldviertel

Guitar Coach since September 1998

Tel:
+43 (0) 2852/52506-321
E-mail:
WEB:
Download:

 

 

VMI Pop Jazz Konservatorium in Wien

Teaching Guitar, Ensembles and Music Theory Classes since March 2000

VMI
Tel:
+43 (0) 1/786 04 92
E-mail:
WEB:

 

 

Tapping-Workshops

Fred Eisler, langjähriger VMI-Dozent für Gitarre und Ensemble, hat sich in den letzten Jahren eingehend mit der „Two Handed Tapping“- bzw. “Touch Style”-Gitarrenspieltechnik autodidaktisch beschäftigt. Die Tapping-Technik wurde in der Jazz- und Popularmusik bereits Mitte der Achtziger Jahre vor allem durch den amerikanischen Gitarristen Stanley Jordan populär.

Im Gegensatz zu den konventionellen Gitarrenspieltechniken (Plektrumtechnik, klassische Fingertechnik, etc.), bei denen die Saiten zur Tonproduktion mit der rechten Hand angeschlagen bzw. gezupft werden, erklingen die Töne beim “Tappen” durch Aufschlagen der Finger auf das Griffbrett (Hammer-on). Ähnlich wie beim Klavierspiel ist es dabei möglich, simultan Melodien und Akkordbegleitung voneinander unabhängig zu spielen.

Nach einer allgemeinen Einführung zur Tapping-Technik (z.B. Equipment Setup, Sound, Fingerings, etc.) werden gezielt spezifische Begleitmuster der linken Hand, wie z.B. Dreiklangs- und Arpeggiozerlegung, Bossa-Nova-Rhythmen, Swingbegleitung etc. erarbeitet, die schließlich mit anfänglich einfachen Melodien der rechten Hand kombiniert werden. Darauf aufbauend wird das Spielen bzw. Improvisieren von zwei unabhängigen Melodiestimmen über eine vorgegebene harmonische Situation (z.B. Jazzkadenz) in Form eines Kontrapunkt-Crashkurses vorgestellt.

Im Verlauf des Workshops können die Teilnehmer jederzeit die besprochenen Inhalte ausprobieren, auf individuelle Fragen wird weitgehend einzugehen versucht. Je nach Interessenslage können auch Themen wie etwa harmonische Anwendung, Melodiegestaltung, Improvisationskonzepte etc. besprochen werden Abschließend wird für die Tapping-Einsteiger ein didaktisches Konzept vorgestellt, das eine effiziente Herangehensweise an das Üben und Spielen ermöglicht.

Für nähere Informationen bzw. Anmeldung für den Workshop bitte ein
Mail direkt an fred@eisler.at senden.